Suche
  • dihesys

Personalisierte Medikamente aus dem Pharma-Drucker


Gedruckte, individuell auf jeden Patienten abgestimmte Medikamente: dafür steht DiHeSys (Digital Health Systems). Als Partner unterstützt Harro Höfliger bei der Konstruktion der dafür benötigten Pharma-Drucker.


Medizinische Behandlungen zeigen den höchsten Therapieerfolg, wenn sie exakt auf das Individuum abgestimmt sind. Denn Faktoren wie Körpergewicht, Geschlecht und Genetik können die Wirksamkeit von Arzneien beeinflussen. DiHeSys mit Sitz in Ulm hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, maßgeschneiderte Therapien zu ermöglichen.

Im Mittelpunkt steht die individualisierte Produktion von gedruckten Arzneimitteln - immer genau mit der Wirkstoffmenge und -zusammensetzung, die der Patient benötigt. Gemeinsam mit Harro Höfliger entwickelte das Unternehmen den FlexDosePrinter für die Produktion personalisierter Dünnfilme und Tabletten.


Der pharmataugliche FlexDosePrinter stellt personalisierte Dünnfilme und Tabletten her.



Beim Herstellen der Dünnfilme (Oral Dispersible Films) bedrucken die Druckköpfe einen Placebo-Träger mit einer klar definierten Menge an Wirkstofflösung. Eine Heizplatte innerhalb des FlexDosePrinters sorgt anschließend dafür, dass das Lösungsmittel verdampft und der Wirkstoff zurückbleibt.

Grundlage des 3D-Drucks bilden gut verträgliche Polymerfilamente mit eingebettetem Wirkstoff. Mit diesem Material lassen sich im FlexDosePrinter personalisierte Tabletten herstellen. Da nur wenige Hilfsstoffe nötig sind, können so auch Arzneien mit größerer Wirkstoffmenge produziert werden. Das Drucken in mehreren Schichten ermöglicht, verschiedene Wirkstoffe in einer Tablette zu kombinieren. Außerdem kann ein individuelles Freisetzungsprofil umgesetzt werden.

Mit dem FlexDosePrinter könnten Apotheker und Klinikpersonal in Zukunft personalisierte Medikamente direkt beim Patienten herstellen. DiHeSys begleitet die Anwender dabei umfassend: Von der Formulierungsentwicklung wirkstoffhaltiger Tinten über das Bereitstellen der Drucker bis hin zum Liefern von Kartuschen und Verbrauchsstoffen.



Personalisierte Medikamente erlauben patientenspezifisches Dosieren und die Kombination verschiedener Wirkstoffe.


162 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Publikation an der TU Braunschweig

an der Technischen Universität Braunschweig ist ein Artikel von Dr. Markus Dachtler, Dr. Karin Eggenreich, und Thomas Pflieger über personalisierte Medizin veröffentlicht worden. Hier können Sie die i